The power Flowers gave her. +.*+*+. - by myblog.de/gedaechnisfetzend Gratis bloggen bei
myblog.de

... so soll's sein?

 

Es ist nicht der Liebeskummer der einen kaputt macht;

& auch nicht die Liebe, die über einen wacht.

Es ist nicht der Hass der Anderen, der einen sterben läßt,

& auch nicht die Schule, die man hasst.

Es ist nicht das Wetter, was jemanden Kummer bereitet,

& auch nicht der Regen, der einen zum weinen vorbereitet.

Es mag nicht das Geschreih von Leuten sein,

& auch nicht der Kater nach einer Nacht mit Wein.

Der Kummer kommt aus einem anderen Grunde.

& bei jedem Gedanken, streut er mehr Salz in die Wunde.

Es ist, als würde bei jedem Gedankenstich ein Regentropfen fallen..

& die nächtlichen Schreihe durch alle Straßen hallen.

Niemand mag es verstehen, wieso man auf langer Strecke EINS ist.

& niemand versteht, wieso man den andere niemals vergisst.

Niemand versteht, wieso das mehr als eine Bekanntschaft war.

Niemand würde verstehen, das sie alles für mich war.

Alles, was man nur aufzählen kann, hing von ihr ab.

Ich dachte sie gebleitet mich, auf den dunklen Weg hinab.

Hinab, ins ewige Dunkle; zu der ewigen Stille, zu den Toten.

Das ist der Grund, der einem Kummer bereitet: Es war alles gelogen.

Gelogen; auf eine ganz andere Weise. Man hat sich selbst belogen.

Nicht gewusst, man würde lügen; immer was anderes gesehen.

Wüsste ich, was ich bringt, würde ich die Strecke sofort gehen.

Diese Strecke, die ich niemals zuvor ging, niemals gesehen habe.

Niemals. & trotzdem wusste ich: Ihre Liebe war ein Geschenk, eine Gabe.

Nicht von Gott gegeben, nein. Es war ein Geschenk von ihr selber.

Ein Geschenk, wertvoller als die Liebe, als das Glück, als jeder Sonnenstrahl.

Nicht anzufassen, nicht zu greifen; & nicht zu BEGREIFEN.

Ich wusste es: Sowas werde ich nicht für immer halten können.

& ich wusste: Ihr Geschenk hätte meinen Kummer ertränken können.

3.12.07 16:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de